1. Panorama
  2. Ausland

Erste Eichen für Wiederaufbau Notre-Dame ausgewählt

Nach Großbrand : Erste Eichen für Wiederaufbau Notre-Dame ausgewählt

Die ersten Eichen für den Wiederaufbau des Vierungsturms der Pariser Notre-Dame sind ausgewählt. Für den Wiederaufbau des hölzernen Dachreiters sowie eines Teils des Dachstuhls sind insgesamt rund 1000 Eichen notwendig.

Laut der für die Restaurierung der Kathedrale verantwortlichen Behörde stammen die Bäume aus dem Wald von Bercé im Département Sarthe, das in der an der Mündung der Loire gelegenen Region Pays de la Loire liegt. Für den Wiederaufbau des hölzernen Dachreiters, der bei dem verheerenden Großbrand im April 2019 zerstört wurde, sowie eines Teils des Dachstuhls sind demnach insgesamt rund 1000 Eichen notwendig.

Unter den ausgewählten Eichen befinden sich acht Baumstämme von mehr als einem Meter Durchmesser und mehr als zwanzig Meter Nutzholz und einer bestimmten Krümmung. Sie sind für den Wiederaufbau des Vierungsturms bestimmt. Der Großbrand im Herzen der französischen Hauptstadt hatte international Erschütterung ausgelöst. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte damals einen Wiederaufbau innerhalb von fünf Jahren versprochen.

(lha/dpa)