1. Panorama
  2. Ausland

16-Jähriger verletzt: Erneute Hai-Attacke in Hawaii

16-Jähriger verletzt : Erneute Hai-Attacke in Hawaii

Nur vier Tage nach einer jungen Deutschen ist ein 16-Jähriger in Hawaii von einem Hai attackiert worden.

Der US-Amerikaner hatte am Sonntag (Ortszeit) Bisswunden an beiden Beinen und am Hintern erlitten, wie CNN am Montag unter Berufung auf seinen Partnersender KHON2 berichtete. Bei einem Hai-Angriff am Mittwoch hatte eine 20-Jährige aus Nordhessen den rechten Arm verloren.

Die junge Deutsche war nur etwa 50 Meter vom Strand entfernt schnorcheln. Von ihren Hilferufen alarmiert, halfen sowohl ein Pastor aus Kalifornien als auch ihre Freundinnen, das schwerletzte Opfer aus dem Wasser zu holen.

Bei der zweiten Attacke am Sonntag war das 16-jährige Opfer von einem Rettungsschwimmer entdeckt worden. Er wurde per Hubschrauber nach Hilo, die größte Stadt der Hauptinsel Hawaii gebracht.

CNN zufolge war der Angriff der vierte innerhalb der letzten drei Wochen. Seit Jahresbeginn wären neun Menschen in Hawaii von Haien angegriffen worden, zwei mehr als im gleichen Zeitraum 2012.

Allerdings: Nach einer Untersuchung der Universität von Florida enden nur zwei Prozent aller Haiangriffe auf Menschen in den USA tödlich. Auf den Hawaii-Inseln gab es seit 1828 einer Untersuchung zufolge 121 Attacken. Nur acht waren tödlich, der letzte 2004.

(dpa)