1. Panorama
  2. Ausland

Ermittlungen: Staatsanwälte prüfen im Fall Floyd weitere Anklagen

Ermittlungen laufen : Tod von George Floyd - werden auch drei weitere Polizisten angeklagt?

Staatsanwälte prüfen mögliche Anklagen gegen alle beteiligten Polizisten im Fall des Todes von George Floyd. Das gab die zuständige Oberstaatsanwaltschaft von Minnesota am Dienstag bekannt.

Sie arbeiteten so schnell wie sie könnten, doch sie müssten auch sorgfältig und methodisch vorgehen, sagte der Oberstaatsanwalt, Keith Ellison, am Mittwoch in der US-Sendung „Good Morning America“.

Der Afroamerikaner Floyd starb am 25. Mai, nachdem ein weißer Polizist sein Knie minutenlang auf dessen Hals gedrückt hatte. Der Polizist Derek C. wird des Totschlags beschuldigt, doch es gibt Forderungen nach einer Anklage wegen strengerer Straftatbestände und Anklagen gegen die drei weiteren bei dem Vorfall anwesenden Polizisten.

Wer schuldig sei, werde zur Verantwortung gezogen, sagte Ellison. Trotz der von vielen Menschen angesehenen Videoaufnahme, die eine Passantin gemacht hatte, seien Verfahren gegen Polizisten aber schwer. Er verwies auf die Todesfälle Freddie Gray und Philando Castile und die Gewalt gegen Rodney King als Beispiele für Fälle, in denen aussagekräftige Videoaufnahmen nicht zur Verurteilung von Beamten geführt hätten.

(anst/dpa)