Emden: Der Bundeswehr-Abzug aus Afghanistan ist abgeschlossen

Letzter Transport in Emden eingetroffen : Der Bundeswehr-Abzug aus Afghanistan ist abgeschlossen

Die Bundeswehr hat den Rücktransport von Material der Isaf-Mission in Afghanistan abgeschlossen. Des Transportschiff "Britannia Seaways" hat in Emden am Dienstag angelegt und 246 Fahrzeugen an Bord in dem ostfriesischen Hafen angelandet.

Seit Beginn der Rückverlegung im März 2013 waren über den türkischen Schwarzmeer-Hafen Trabzon mehr als 45.000 Artikel nach Deutschland gebracht worden, darunter mehr als 1000 Fahrzeuge und mehrere Hundert Container. Insgesamt ging es um mehr als 14.000 Tonnen Fracht.

Ein Teil davon wurde nach Angaben des Logistikkommandos der Bundeswehr mit Flugzeugen, Lastwagen oder der Bahn transportiert. Per Schiff brachte die Bundeswehr etwa die Hälfte des Materials zurück.

Die Nato hatten ihren Kampfeinsatz in Afghanistan zum 1. Januar nach 13 Jahren offiziell beendet. Zeitweise waren dort 140.000 Soldaten im Einsatz, unter ihnen mehr als 5000 Deutsche. Mit dem Jahreswechsel begann die neue Mission "Resolute Support" (Entschlossene Unterstützung) zur Ausbildung und Beratung der afghanischen Streitkräfte, an der sich 12.000 Soldaten aus 40 Ländern beteiligen. Dafür bleiben 850 deutsche Soldaten in Afghanistan.

(dpa)