Drei Tote nach Bombenexplosion im Süden Thailands

Religiöse Spannungen : Drei Tote nach Bombenexplosion im Süden Thailands

Bei einer Bombenexplosion auf einem Markt im Süden von Thailand sind drei Menschen getötet worden. 18 weitere seien bei der Tat am Montagmorgen verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Ein Angreifer habe den Sprengstoff auf einem Motorrad in die Nähe des Markts gebracht. Dann habe er dort etwas gekauft und sei in der Menge verschwunden - anschließend sei es zur Explosion gekommen.

Der Vorfall geschah in der Provinz Yala, wo Islamisten seit Jahren für Unruhe sorgen. Die drei südlichsten Provinzen von Thailand sind die einzigen, in denen Muslime die Mehrheit in dem vorwiegend buddhistischen Land stellen. Seit 2004 sind mehr als 6500 Menschen durch die Gewalt vor Ort getötet worden.

(sbl)