Donald Trumps Schwiegereltern bekommen dauerhaftes Aufenthaltsrecht

Familiennachzug in den USA: Trumps Schwiegereltern bekommen dauerhaftes Aufenthaltsrecht

Die aus Slowenien stammenden Schwiegereltern von US-Präsident Donald Trump haben ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht in den Vereinigten Staaten zugesprochen bekommen. Die Regelung, die ihnen das ermöglicht hat, will Trump eigentlich abschaffen.

Das teilte der Anwalt der Eltern von First Lady Melania Trump am Mittwoch mit. Viktor and Amalija Knavs profitierten offenbar von den Regeln für den Familiennachzug - die der Präsident drastisch verschärfen will.

Der Anwalt Michael Wildes machte keine Angaben dazu, auf welcher rechtlichen Grundlage das Ehepaar Knavs den permanenten Aufenthaltsstatus erhielt. Doch liegt auf der Hand, dass sie diesen Status als Eltern der Immigrantin Melania Trump erhielten.

  • US-First Lady Melania und Präsident Donald
    Kinder-Kampagne der US-First Lady : Plagiatsvorwürfe gegen Melania Trump

Der Präsident sah sich deshalb des Vorwurfs der Heuchelei ausgesetzt, da die Einschränkung des Familiennachzugs zu den Grundelementen der von ihm vorgeschlagenen Einwanderungsreform gehört. Fast jede US-Familie sei von Immigrationsprogrammen betroffen, die Trump beenden wolle, "darunter seine eigene", erklärte der Abgeordnete Luis Gutierrez von den oppositionellen Demokraten.

Trumps Plan sieht vor, den Familiennachzug auf Ehepartner und minderjährige Kinder zu begrenzen. Unter diesen Regeln hätten die Eltern von Melania Trump also kein dauerhaftes Aufenthaltsrecht im Rahmen der Familienzusammenführung erhalten.

(csr)