1. Panorama
  2. Ausland

Divorce selfies — glücklich getrennt

#divorceselfies : Glücklich getrennt

Freude statt Trauer: In den sozialen Netzwerken verbreiten sich Selfies von lachenden Ex-Paaren, die sich gerade haben scheiden lassen. Das lehrt uns die wichtigste Lektion, die wir in einer Beziehung lernen können.

Die Kanadier Shannon und Chris Neuman gehören zu jenen Menschen, die eigentlich nur ein Foto für ihre Freunde ins Internet stellen wollten — und dann zu Berühmtheiten in den sozialen Netzwerken wurden.

Das Ehepaar aus Calgary hatte sich am 26. August vor Gericht scheiden lassen. Weil ein Angestellter des Gerichts beeindruckt war, wie freundlich die beiden miteinander umgingen, kamen sie auf die Idee, direkt vor dem Gerichtsgebäude ein Selfie aufzunehmen und es bei Facebook hochzuladen. Shannon fügte unter dem Hashtag #divorceselfie noch einen Text hinzu, in dem sie die lachenden Gesichter auf dem Foto erklärte. Ihnen sei etwas Außergewöhnliches gelungen, nämlich ihre Ehe durchdacht und respektvoll zu beenden, so dass sie ihren Kindern weiter gute Eltern sein könnten.

Bis heute wurde der Eintrag mehr als 35.000 Mal geteilt, hinzu kommt die Verbreitung über Twitter und Instagram.

Als hätten sie gerade geheiratet

Shannon und Chris Neuman haben den Hashtag "divorceselfie" nicht erfunden, sie sind auch nicht die ersten, die ein Selfie unmittelbar nach der Trennung posteten. Aber es ist das erste Mal, dass eines dieser Fotos solche Kreise zieht. So sehr, dass Shannon Neuman gegenüber einer kanadischen Nachrichtenseite sagte, sie sei geschockt, dass ihr Foto so viel Aufmerksamkeit erfahre. Und stellte klar: Es sollte niemals die Scheidung als solche feiern.

Die Selfies der anderen Pärchen sehen ähnlich aus. Grinsende und lachende Menschen, die eher den Eindruck machten, als hätten sie gerade geheiratet und nicht so eben scheiden lassen. Die Amerikanerin Jessica Hrivnak aus South Carolina versah ihren Scheidungs-Schnappschuss mit dem Satz: "Don't cry because it's over; smile because it happened." Zu sehen sind sie und ihr Mann, sie lächelt, er zieht die Augenbrauen hoch, ihre Schläfen berühren sich.

Das ist eine der Lektionen, die die divorce selfies erteilen. Nein, die wichtigste.

Viele Paare machen den Fehler, dass sie nach einer Trennung die ganze Beziehung von Anfang an in Frage stellen. So als ob sie zu keinem Zeitpunkt funktioniert hätte. Dass alles eine riesige Zeitverschwendung war, weil es keine Verbindung fürs Leben war, sondern nur für einen Lebensabschnitt.

Dabei ist Liebe Qualität und nicht Quantität. Die Beziehung hat in den meisten Fälle viele Jahre funktioniert, aber dann irgendwann nicht mehr. So wie eine Mikrowelle. Okay, es ist vielleicht unangemessen eine Mikrowelle mit einer Beziehung zu vergleichen, aber es passt: Läuft jahrelang tadellos und geht dann einfach kaputt. Manchmal sogar ohne Vorwarnung. Dann sollten wir uns lieber an die Jahre erinnern, in denen sie das Stück Pizza vom Vortag und den Nudelauflauf vorzüglich aufgewärmt hat. Und nicht an den Tag, als sie den Dienst einstellte.

Weine nicht, weil es vorbei ist. Lache, weil du es erleben durftest. Das heiße Stück Pizza, die Liebe zu einer anderen Person. Und jetzt kauf dir eine neue Mikrowelle und geh unter Leute.

In dieser Bilderstrecke haben wir einige divorce selfies zusammengestellt.

Hier geht es zur Infostrecke: Die Scheidungs-Schnappschüsse