Dieser Bunker schützt vor Zombies

Engländer bereiten sich auf Apokalypse vor: Dieser Bunker schützt vor Zombies

Was tun wenn die Zombies kommen? Am besten verschanzen, glaubt die britische Firma Tiger Log Cabins und bietet daher über ihren Online-Shop den "Zombie-Abwehr-Container" an.

Sollte es tatsächlich zu einer unvorhergesehenen Apokalypse durch Untote kommen, sind die Bewohner des Zombie-sicheren Bunkers bestens gerüstet: Gepanzerte Fenster, gesicherte Türen und Fenster, auf Wunsch sogar Stacheldraht, der das gesamte Mini-Grundstück einschließt. Sogar eine zehnjährige Anti-Zombie-Garantie bietet der Hersteller seinen Kunden an. Was danach ist, darüber lässt der Anbieter den Kunden im Unklaren.

Im Inneren der Bunkeranlage können die Bewohner das Chaos der Außenwelt hinter sich lassen. Hier ist Entspannung angesagt. Ein großes Sofa, ein kleiner Kamin, ein Fernseher samt Xbox — wohl zum virtuellen Kampftraining — und ein Soundsystem gehören zum Angebot. Außerdem gibt es in den Lagerräumen genug Platz für Proviant und jede Menge Waffen — falls man doch mal Luft schnappen möchte.

Jeder Jogging-Ausflug kann der letzte sein

Die Bewohner sollen sich in ihrem neuen Zuhause auch fit halten. Da jeder Jogging-Ausflug der letzte sein könnte, gibt es auf dem rund 1.300 Quadratmeter großen Anwesen auch einen Fitnessbereich. Mit Hanteln, Gymnastikmatte und Fahrrad kann man im "Zombie-Abwehr-Container" ohne Gefahr am Körper arbeiten.

Ebenso wichtig wie die Fitness ist, so schreibt es der englische Gartenhaus-Bauer Tigerbox auf seiner Internetseite, gesundes Essen. Dafür gibt es einen kleinen Garten. Damit nicht plözlich ungebetener fleischfressender Besuch über den Zaun klettert, ist das Gewächshaus selbstverständlich überdacht.

Dem Weiterleben steht also nichts mehr im Weg. Aber Sicherheit hat ihren Preis: Umgerechnet etwa 89.000 Euro soll der Bunker kosten. Macht nichts: Geld braucht dann ja eh keiner mehr. Und: Sollten die Zombies doch irgendwie mal die Türschwelle passieren, gibt es immer noch eine Notausstiegsluke. Danach ist der Kunde jedoch auf sich gestellt.

Hier geht es zu Bildern der Bunkers.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bilder des Zombie-Abwehr-Containers von Tigerbox

Mehr von RP ONLINE