Abnehm-Wettbewerb in Großbritannien: Diese Haustiere müssen auf Diät

Abnehm-Wettbewerb in Großbritannien : Diese Haustiere müssen auf Diät

Übergewicht ist ein Problem - nicht nur bei Menschen. Auch viele Haustiere kämpfen mit überflüssigen Pfunden. Sie werden von ihren Besitzern häufig systematisch fett gefüttert - zu Lasten ihrer Gesundheit. Eine britische Tierschutzorganisation will auf das Problem aufmerksam machen und hat einen Abnehm-Wettbewerb für Haustiere ins Leben gerufen.

Border Collie Zed wiegt fast 43 Kilo. Er müsste mehr als die Hälfte seines Körpergewichts verlieren, um wieder gesund leben zu können. Seine Besitzer wollen das Problem jetzt mit Nachdruck angehen und haben ihn deshalb beim "Pet Fit Club" der britischen Tierschutzorganisation PDSA angemeldet.

17 Hunde, Katzen und Kaninchen nehmen an dem Wettbewerb teil. Alle müssen deutlich abnehmen. Kaninchen Snowball muss zwar nur ein gutes Kilo verlieren - doch das sind immerhin 35 Prozent seines eigenen Körpergewichts. Bei Boxer Bruce dagegen müssen fast 20 Kilo weg. Sechs Monate lang werden die Hunde ihre Besitzer im Rahmen des Wettbewerbs von Experten im Kampf gegen die Kilos betreut.

Jeder dritte Hund und jede vierte Katze in Großbritannien sind zu dick - und das, obwohl der Tierschutzorganisation PDSA zufolge 91 Prozent der Tierhalter bewusst ist, das Übergewicht für ihre Lieblinge einen frühen Tod bedeuten kann. Viele geben ihren Tieren trotz Kekse, Fastfood-Reste und andere ungesunde Naschereien. Jack-Russel-Terrier Millie etwa hat eine Vorliebe für Döner Kebab entwickelt - diese Leckerei wird das Tier in Zukunft wohl schmerzlich vermissen.

Hier sehen Sie die Teilnehmer des Abnehm-Wettbewerbs.

(jco)