Vor Bregenzer Achmündung Deutsche überleben Hubschrauberabsturz in Bodensee

Bregenz/Friedrichshafen · Am Sonntag ist ein Tragschrauber in den Bodensee in Österreich gestürzt. Die beiden Insassen blieben bei dem Unfall am Nachmittag unverletzt, wie ein Polizeisprecher der österreichischen Nachrichtenagentur APA sagte.

Ein RTW im Einsatz (Symbolbild).

Ein RTW im Einsatz (Symbolbild).

Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Die Verunglückten kommen demnach aus Deutschland. Sie seien von Privatbooten geborgen worden. Woher genau sie stammten, blieb zunächst unklar.

Der Tragschrauber war in Friedrichshafen gestartet und stürzte in Hard - vor der Bregenzer Achmündung - in den See. Nachdem die Insassen aus dem Fluggerät geklettert waren, sank es. Der Tragschrauber liegt nun in etwa 35 Metern Tiefe und solle bald geborgen werden, hieß es von der Landespolizeidirektion Vorarlberg.

(felt/dpa)