1. Panorama
  2. Ausland

Meldungen kompakt: Das sind die Nachrichten aus der Nacht

Meldungen kompakt : Das sind die Nachrichten aus der Nacht

Während Thailands Armee überraschend das Kriegsrecht ausgerufen hat, kann die SPD laut neuesten Umfragen in der Gunst der Wähler zulegen. Und in New York ist der Islamistenführer Abu Hamsa al-Masri schuldig gesprochen worden. Lesen Sie hier weitere Nachrichten aus der Nacht.

05.58 Uhr: Nach sechs Monaten schwerer Unruhen und politischer Unsicherheit hat die thailändische Armee überraschend das Kriegsrecht verhängt.

04.36 Uhr: Hoffnung für die SPD-Anhänger: Die Partei hat kurz vor der Europawahl in der Gunst der Wähler zugelegt. Nach einer neuen Umfrage kommen die Sozialdemokraten auf 25 Prozent, das sind 1,5 Punkte mehr als in der Vorwoche.

03.13 Uhr: Säbelrasseln zwischen Peking und Washington: Die USA werfen dem Reich der Mitte schwere Cyberspionage vor und klagen fünf Militärangehörige an.

02.29 Uhr: Das ist ein neuer Rekord in Steuerstrafzahlungen: Die Schweizer Großbank Credit Suisse muss in den USA eine Strafe von 2,6 Milliarden Dollar zahlen. Credit Suisse hatte US-Bürgern bei der Steuerhinterziehung geholfen.

01.03 Uhr: Der islamistische Hassprediger Abu Hamsa Al-Masri ist vor einem Gericht in New York zahlreicher terroristischer Straftaten schuldig gesprochen worden. Ihm droht eine lebenslange Haftstrafe.

23.28 Uhr: Es gibt einen weiteren Halbmillionär bei "Wer wird Millionär": Ein 36-jähriger Angestellte des Suchmaschinenbetreibers Google ließ sich sogar die Eine-Million-Euro-Frage stellen.

(felt)