1. Panorama
  2. Ausland

Corona-Hilfen: USA wollen zwei Billionen Dollar Hilfspaket schnüren

Staatliche Corona-Hilfen : Biden plant Hilfspaket in Höhe von zwei Billionen Dollar

Im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie wird jetzt ein neuer Plan vorgestellt. Davon sollen unter anderem Familien direkt profitieren sowie Behörden, die den Impfstoff in den Vereinigten Staaten verteilen.

Der designierte US-Präsident Joe Biden will einem Bericht zufolge weitere Billionen im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise einsetzen. Berater von Biden hätten Mitgliedern des Kongresses mitgeteilt, dass sie Maßnahmen im Volumen von rund zwei Billionen US-Dollar erwarten könnten, berichtete der Nachrichtensender CNN in der Nacht zum Donnerstag. Biden werde die Einzelheiten des Plans am Donnerstag bekannt geben, hieß es weiter. Erwartet wurde dies zuletzt für den Donnerstagabend (Ortszeit).

CNN berichtet, dass der Plan von Biden beträchtliche Direktzahlungen an Familien vorsieht. Die staatlichen Maßnahmen sollen demnach auch Geld für Behörden für die Verteilung von Corona-Impfstoffen vorsehen.

Ende Dezember hatten sich Demokraten und Republikaner im US-Kongress nach monatelangem Streit auf ein Corona-Konjunkturpaket verständigt. Es hat einen Umfang von rund 900 Milliarden Dollar (das sind circa 738,74 Milliarden Euro). Es soll etwa finanziell strauchelnden Bürgern helfen, Impulse für die geplagte Wirtschaft geben und Geld für den Kampf gegen das Coronavirus bereitstellen.

(capf/dpa)