Cher entsetzt: Sängerin kämpft für 96-jährige Braut

Behörden bezweifeln geistige Fähigkeiten : Cher entsetzt — Sängerin kämpft für 96-jährige Braut

US-Sängerin Cher macht sich für ein altes Ehepaar stark, dessen Hochzeit die Behörden anzweifeln. Jetzt darf die greise Ehefrau in ihr vertrautes Haus zurück, doch es ist ein bitterer Erfolg.

Als Eddie Harrison seine Frau Edith Hill im Fernsehen auf die Tanzfläche führte, war selbst US-Sängerin und Schauspielerin Cher gerührt. Die Frischvermählten hatten es in die Schlagzeilen geschafft, weil sie sich nach mehr als zehn Jahren Partnerschaft noch mit Mitte 90 vor den Traualtar gestellt hatten. Dazu kam, dass Hill Afroamerikanerin ist und Harrison weiß.

Doch bald darauf war Cher völlig außer sich. Die Behörden zweifelten nämlich an den geistigen Fähigkeiten der Braut, überhaupt heiraten zu können. Ein Gericht befand, Hill sei leicht dement und bestellte für sie eine Vormundin. Diese ordnete an, dass Hill ihr Haus verkaufen und nach Florida umziehen müsse. Dort habe sie eine Tochter, die sie pflegen könne. Dass Geld aus dem Verkauf des Hauses werde für Hills Pflege benötigt. Dass Hill noch eine zweite Tochter in ihrem Heimatstaat Virginia hat, spielte offenbar keine Rolle.

Die Eheleute ließen das nicht auf sich beruhen und strengten einen Sorgerechtsstreit an. Doch im Dezember bereiteten Beamte Hills und Harrisons spätem Liebesglück ein Ende und verfrachteten die unglückliche Frau aus ihrer vertrauten Umgebung ins Hunderte Kilometer entfernte Florida

Die US-Sängerin Cher macht sich für ein Ehepaar stark, dessen Hochzeit die Behörden anzweifeln. Foto: ap

In Chers Augen war das absurdes Theater. Staatsbedienstete hätten ein erwachsenes Ehepaar gegen dessen Willen getrennt. "Das zeigt, wie mit alten Menschen umgegangen wird" schnaubte die Sängerin. Cher marschierte vor Gericht und versprach an Eides statt, Hills Haus in Virginia für die 96-Jährige altersgerecht umbauen zu lassen. Zudem werde sie für eine entsprechende Einrichtung und Ausstattung aufkommen und auch medizinische Behandlungen bezahlen.

Das wirkte. Beeindruckt vom Einsatz der Oscarpreisträgerin entschied ein Richter in diesen Tagen, dass Hill nach Hause zurückkehren dürfe - wenn der von Cher finanzierte Umbau abgeschlossen ist. "Mama kommt heim" jubelte Hills Tochter Rebecca Wright, die im benachbarten Annandale wohnt und sich von Anfang an für die Hochzeit ihrer Mutter stark gemacht hatte.

Auch Cher zeigte sich erleichtert, doch es ist ein bitterer Erfolg. Eddie Harrison kämpfte mit vollem Einsatz für die Anerkennung seiner Ehe. Doch als Hill nach Florida musste, war er untröstlich. Er sah kaum noch Chancen, wieder mit der Frau zusammen zu sein, die er liebte. Wenige Wochen nach dem angeordneten Umzug starb er im Alter von 95 Jahren. "Er hat sein Leben für diesen Versuch gegeben", sagte Hills Tochter Wright.

Cher fügte hinzu: "Wenn die Reparaturen abgeschlossen sind und sie nach Hause zurückkommt, wird es bittersüß, denn sie wollte nur mit ihm zusammen sein." Hills Vormundin antwortete auf Anfragen nicht.

(ap)
Mehr von RP ONLINE