Cardiff: Riesiger Fettkloß unter der Stadt entdeckt

Klumpen blockiert Abwasserkanal : Riesiger Fettkloß unter Cardiff entdeckt

So manchem Einwohner der walisischen Stadt Cardiff dürfte übel werden beim Gedanken daran, was sich unter seinen Füßen befindet: Im Abwassersystem der Stadt wurde ein riesiger Fettkloß entdeckt, der die Stadtentwässerung vor Probleme stellt.

Wie die "Southwales Evening Post" berichtet, ist der Fettbrocken fast zwei Meter breit. Das Unternehmen Welsh Water, das Cardiff mit Trinkwasser beliefert und die Abwasserentsorgung übernimmt, hat ein Video von dem Kloß veröffentlicht, das Arbeiter in der Kanalisation unter der Stadt aufgenommen haben. Der Fettbrocken blockierte das Abfließen des Abwassers.

Der unappetitliche Brocken befindet sich direkt unter einer der belebtesten Party-Straßen Großbritanniens, der Mill Lane. Nach Angaben von Welsh Water hat er sich gebildet, weil Besucher der Partymeile besonders oft Dinge in die Toilette werfen, die dort nicht hingehören - wie Feuchttüchter, Kaugummis oder auch Windeln. Dazu komme das Fett aus den Küchen der vielen Lokale an der Mill Lane.

Welsh Water gibt nach eigenen Angaben mehrere Millionen Pfund pro Jahr aus, um die Abwasserkanäle von Müll zu befreien, der dort nicht hingehört. Im schlimmsten Fall könne eine Verstopfung dazu führen, dass das Abwasser zurück in die Wohnungen fließe. Das Unternehmen warnt die Anwohner daher davor, Müll unsachgemäß über die Toilette zu entsorgen.

Im August 2013 hatte es in London einen ähnlichen Fall gegeben: In der Kanalisation unter dem Stadtteil Kingston entdeckten die Entwässerungsbetriebe einen 15 Tonnen schweren Fettberg.

(jco)
Mehr von RP ONLINE