Buschbrände in Australien: Video zeigt Feuerwehrmann, der Wasser mit Koala teilt

Buschbrände in Australien : Hier teilt ein Feuerwehrmann sein Wasser mit einem durstigen Koala

Im Hintergrund wüten die Flammen der Buschbrände in Australien, trotzdem teilt ein Feuerwehrmann sein Wasser mit einem Koalabären, der durstig am Wegesrand sitzt. Von dieser rührenden Szene kursiert derzeit ein Video im Internet.

Ganz schön durstig scheint der Koala, der mit seiner Zunge nach dem Wasser hascht, das aus der Flasche tropft. Der Feuerwehrmann hält es genau vor dessen Maul – und hilft dem erschöpften Tier mit der Erfrischung. Das Video von dem hilfsbereiten Feuerwehrmann, der zur Bekämpfung der Buschbrände im Süden von Australien im Einsatz ist, kursiert seit Sonntag im Internet und wurde bereits tausendfach aufgerufen. Der etwa zwanzigsekündige Clip wurde unter anderem auf der Facebookseite von „Oakbank Balhannah CFS“ veröffentlicht.

<aside class="park-embed-html"> <div id="fb-root"></div> <script async="1" defer="1" crossorigin="anonymous" src="https://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&amp;version=v6.0"></script><div class="fb-video" data-href="https://www.facebook.com/oakbankbalhannah/videos/560408201408634/"><blockquote cite="https://www.facebook.com/oakbankbalhannah/videos/560408201408634/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><a href="https://www.facebook.com/oakbankbalhannah/videos/560408201408634/">Thirsty Koala</a><p>Came across this thirsty little guy while out at the Cuddlee Creek fire this afternoon, gave him a few bottles of water and he was on his way!</p>Gepostet von <a href="https://www.facebook.com/oakbankbalhannah/">Oakbank Balhannah CFS</a> am Samstag, 21. Dezember 2019</blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Bei Temperaturen um 40 Grad wüten in Australien seit Wochen heftige Buschbrände, die vor allem auch die Tiere bedrohen. In dem Video ist aufsteigender Rauch zu erkennen, das Gras ist verbrannt, im Hintergrund kämpfen Feuerwehrleute gegen die Flammen. Besonders schlimm ist die Lage im Staat New South Wales.

Im Kampf gegen die Brände haben zwei Feuerwehrmänner in der vergangenen Woche ihr Leben gelassen, als Bäume umstürzten und sich ihr Feuerwehrfahrzeug in Bewegung setzte, weitere Menschen wurden verletzt. Die Einsatzkräfte hoffen laut dem Feuerwehrchef auf starken Regen, damit sie die Flammen von New South Wales unter Kontrolle bringen können. Die anhaltende Rekordhitze hat die Lage zuletzt verschärft. Der australische Premierminister brach seinen Urlaub ab. Er verschaffte sich diesen Montag bei einem Hubschrauber-Flug einen Überblick über ein Gebiet, das zu großen Teilen bereits durch die Flammen zerstört wurde.

(cka)