Britin ruft nach Shopping-Tour die Ambulanz - Füße schmerzten

England: Frau ruft Ambulanz nach Shopping-Tour - Füße schmerzten

Weil ihr nach stundenlanger Shoppingtour die Füße schmerzten, hat eine Britin den Krankenwagen gerufen. Der Rettungsdienst fand den Anruf gar nicht lustig.

"Ich bin den ganzen Tag gelaufen und meine Beine tun jetzt so weh, dass ich nicht mehr laufen kann", erklärte die 32-Jährige in ihrem Notruf. Ein Rettungswagen solle kommen und sie nach Hause fahren.

Die Rettungsdienste der britischen Stadt Stratford-upon-Avon fanden dies gar nicht lustig. "Wir sind kein Taxi", schrieb Sanitäter Jo Bird auf dem Internet-Kurzmitteilungsdienst Twitter. Zugleich wurde der aufgezeichnete Notruf der Frau veröffentlicht. Darin sagt sie weiter: "Ich habe schon versucht, meine Schuhe fester oder lockerer zu binden. Aber das hat nichts gebracht." Sie könne einfach nicht nach Hause gehen - "nicht in diesem Zustand".

Female-age 32 has just called 999 as her feet are hurting after being out shopping all day & wants a ride home #999abuse #notataxiservice

— Jo Bird (@wmasjobird) 30. August 2016Doch alles Jammern half der 32-Jährigen nicht: "Ihnen ist klar, dass wir sie nicht nach Hause bringen werden", antwortete Bird, der den Anruf entgegennahm. Die Rettungswagen seien für Notfälle reserviert. Und wenn es einen solchen gäbe, würden die Betroffenen ins Krankenhaus gebracht - und nicht zu sich nach Hause. Am Ende legt die Anruferin einfach auf.

(crwo/AFP/dpa)