1. Panorama
  2. Ausland

Tunesier bastelte in eigener Wohnung: Bombenbauer sprengt sich selbst in die Luft

Tunesier bastelte in eigener Wohnung : Bombenbauer sprengt sich selbst in die Luft

In Tunesien hat sich ein Islamist beim Bau einer Bombe in seiner Mietwohnung in die Luft gesprengt. Seine schwangere Ehefrau sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Samstag mit.

Die Explosion hatte sich demnach tags zuvor in Jedaida etwa 20 Kilometer von Tunis entfernt ereignet. Die Anti-Terror-Polizei arbeite noch an der Identifizierung des Mannes, hieß es weiter.

Darüber hinaus wurde nach Angaben des Innenministeriums ebenfalls am Freitag ein "Extremist" verhaftet, nachdem er sich beim Hantieren mit Sprengstoff selbst die Hand abgetrennt hatte. Dieser Zwischenfall ereignete sich in Menzel Bourguiba, rund 70 Kilometer von Tunis entfernt.

Tunesien steckt erneut in einer politischen Krise, seit vorige Woche der linke Oppositionspolitiker Mohammed Brahmi erschossen wurde. Die von der islamischen Partei Ennahda geführte Regierung macht islamistische Extremisten im Umfeld von Al-Kaida für den Anschlag verantwortlich.

(ap)