Block 1 im Atomkraftwerk Fessenheim abgeschaltet

Nahe der deutschen Grenze : Block 1 im Atomkraftwerk Fessenheim abgeschaltet

Im französischen Atomkraftwerk Fessenheim nahe der deutschen Grenze ist wegen einer Störung Block 1 abgeschaltet worden. Gefahr für Menschen und Umwelt bestand aber laut Betreiber nicht.

Nach einer Mitteilung des Betreibers EDF vom Mittwoch an das Regierungspräsidium Freiburg gab es eine Störung im Kreislauf des nuklearen Anlagenbereichs.

Der Block wurde am Mittwoch um 18.30 Uhr angeschaltet. Das habe keine Auswirkung auf die Sicherheit und die Umwelt, könne aber zur Freisetzung von nicht radioaktivem Wasserdampf führen, teilte der Energieversorger mit. Block 2 des Atomkraftwerks laufe weiter.

Fessenheim im südlichen Elsass ist das älteste Atomkraftwerk Frankreichs. Es liegt direkt am Rhein an der Grenze zu Baden-Württemberg. Beim Stresstest für Atomanlagen 2012 sahen Fachleute unter anderem Mängel bei der Prüfung von Erdbeben- und Flutgefahren.

Ein Gutachten stufte Fessenheim als "sicherheitstechnisch unzureichende Anlage" ein. Das Atomkraftwerk soll bis Ende 2016 stillgelegt werden.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE