1. Panorama
  2. Ausland

Big Sioux River: Zehnjähriger rettet Schwester aus Fluss und stirbt selbst

Tragisches Unglück in USA : Zehnjähriger rettet Schwester aus Fluss und stirbt selbst

Im US-Staat South Dakota hat ein Zehnjähriger seine Schwester aus einem Fluss gerettet und ist dabei selbst ums Leben gekommen. Die Leiche von Ricky Lee Sneve wurde nach Polizeiangaben geborgen.

Ricky sei mit seinem Vater und Geschwistern auf dem Big Sioux River gewesen, als mehrere von ihnen nahe der Gemeinde Hudson ins Wasser gefallen seien, sagte seine Mutter, Nicole Eufers, der Tageszeitung „Argus Leader“.

Ricky sei ins Wasser gesprungen, um seine Schwester Chevelle zu retten, und habe sie ans Ufer gebracht. Als sich der Vater und die anderen dann umgedreht hätten, sei Ricky verschwunden gewesen. Sein Vater, Chad Sneve, sagte, sein Sohn sei der Typ Junge gewesen, der für andere alles getan habe. „Er war mein Ein und Alles, und er hat jeden berührt, den er getroffen hat.“

(felt/dpa)