Betrunkene schüttet bei erstem Date Wein über Warhol-Gemälde

Kunstwerke im Wert von 300.000 Dollar beschädigt: Betrunkene schüttet bei Date Wein über Warhol-Gemälde

Das könnte ein teures Date gewesen sein: Eine betrunkene Frau hat laut Polizeiangaben bei einem ersten Treffen mit einem prominenten US-Anwalt Kunst im Wert von mindestens 300.000 Dollar (etwa 250.000 Euro) beschädigt.

Die 29-Jährige habe Wein über mehrere Gemälde geschüttet und diese von der Wand gerissen, teilte die Polizei von Houston mit. Außerdem habe sie zwei Skulpturen im Wert von rund 20.000 Dollar zerschmettert. Unter den beschädigten Gemälden waren laut Gerichtsunterlagen auch zwei Werke von Andy Warhol, die jeweils rund eine halbe Million Dollar wert sind.

Die Frau sei nach ihrem Treffen am Samstag zu betrunken gewesen, weshalb er ihr ein Uber-Taxi nach Hause bestellt habe, sagte der 49 Jahre alte Anwalt der Polizei. Die 29-Jährige habe sich jedoch geweigert, das Haus zu verlassen und habe sich versteckt. Als er sie gefunden und ein zweites Uber-Taxi gerufen habe, sei die Frau aggressiv geworden und habe ihre Wut an der Kunst ausgelassen, so der Mann.

  • Neue Ausstellung im Kurhaus : Kleve hat seinen ersten Warhol

Der 49-Jährige ist ein bekannter Anwalt, der unter anderem den ehemaligen texanischen Gouverneur Rick Perry vor Gericht vertrat. Donald Trump war ebenfalls bereits Gast in seinem Haus, als der Anwalt eine Spendenparty für den damaligen Präsidentschaftskandidaten abhielt.

(felt)