1. Panorama
  2. Ausland

Verstoß gegen Sicherheitsregeln: Bergarbeiter wegen "Harlem Shake" gefeuert

Verstoß gegen Sicherheitsregeln : Bergarbeiter wegen "Harlem Shake" gefeuert

Internet-Hype mit bösen Folgen: Die Aufführung eines "Harlem Shake"-Tanzes an ihrem Arbeitsplatz unter Tage hat bis zu 15 australische Bergarbeiter den Job gekostet.

Wie die Zeitung "The West Australian" berichtete, hat der Bergwerksbetreiber Barminco rund 15 Mitarbeiter entlassen, weil sie in einer Mine den "Harlem Shake" tanzten und ein Video davon ins Internet stellten. Das Unternehmen begründete die Sanktionen mit einem Verstoß gegen Sicherheitsbestimmungen in der Goldmine Agnew.

Einer der entlassenen Kumpel sagte der Zeitung, es seien bis zu 15 Leute gefeuert worden, darunter auch einige, die nur zugeschaut hätten. Das Video der tanzenden Bergarbeiter hat auf Youtube bislang rund 17.000 Klicks.

Der "Harlem Shake" ist ein in Alltagsszenen plötzlich eruptierender zuckender Tanz, der zu einem Internet-Phänomen geworden ist. Täglich werden bis zu 4000 Videos mit "Harlem Shake"-Variationen hochgeladen.

(ap/jre)