1. Panorama
  2. Ausland

Belästigungsvorwürfe gegen Bruder von Ex-Gouverneur Andrew Cuomo

CNN-Moderator Chris Cuomo : Belästigungsvorwürfe gegen Bruder von Ex-Gouverneur Andrew Cuomo

CNN-Moderator Chris Cuomo, Bruder von Ex-Gouverneur Andrew Cuomo, soll eine frühere Kollegin in Anwesenheit ihres Mannes sexuell belästigt haben.

Eine Frau hat Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen den CNN-Nachrichtenmoderator Chris Cuomo erhoben, der ein Bruder des früheren New Yorker Gouverneurs Andrew Cuomo ist. Chris Cuomo habe sie auf einer Party 2005 umarmt, „während er eine Hand senkte, um die Backe meines Hinterns fest zu packen und zu drücken“, schrieb Shelley Ross in der „New York Times“. Ross hatte mit Cuomo früher beim Nachrichtensender ABC News zusammengearbeitet. Cuomo habe ihr gesagt, „ich kann das tun, jetzt, da du nicht mehr mein Boss bist“. Sie habe geantwortet, „nein, kannst du nicht“. Ihr Mann habe den Vorfall mitbekommen.

Kurz nach dem Zwischenfall habe Cuomo eine E-Mail geschickt und sich entschuldigt. Er habe geschrieben, dass er sich schäme. Cuomo sagte in einem Kommentar gegenüber der Zeitung „The New York Times“, der Vorfall sei „nicht sexueller Natur“ gewesen. „Ich habe mich damals bei ihr entschuldigt und ich meinte es so.“

Andrew Cuomo war vor kurzem wegen Vorwürfen der sexuellen Belästigung mehrerer Frauen gegen ihn vom Gouverneursamt zurückgetreten. Er hat bestritten, die Frauen auf unangemessene Weise angefasst zu haben.

Ross schrieb in ihrem Beitrag für die Zeitung, dass Chris Cuomo sich für sein Verhalten ihr gegenüber hätte schämen sollen. „Aber meine Frage heute ist die gleiche wie damals: Schämte er sich für das, was er getan hat, oder war es ihm peinlich, weil mein Mann es gesehen hat?“ Die Entschuldigung sei „ein Versuch“ gewesen, „sich selbst rechtliche und moralische Deckung zu geben, um eine Rechenschaftspflicht zu umgehen“.

(chal/dpa)