1. Panorama
  2. Ausland

Beichte von US-Rapperin: Cardi B hat Männer unter Drogen gesetzt und ausgeraubt

Beichte von US-Rapperin : Cardi B hat Männer unter Drogen gesetzt und ausgeraubt

Von US-Rapperin Cardi B ist ein altes Video aufgetaucht, in dem sie von ihrer kriminellen Vergangenheit als Stripperin erzählt. Darin spricht sie davon, Männer betäubt und ausgeraubt zu haben. So versucht sie ihre Beichte zu erklären.

Rapperin Cardi B ist nach umstrittenen Einblicken in ihre kriminelle Vergangenheit als Stripperin in Erklärungsnot. Sie habe damals „sehr begrenzte Optionen“ gehabt und alles tun müssen, um zu „überleben“, schrieb die 26-jährige Grammygewinnerin am Dienstag auf der Foto- und Videoplattform Instagram. Cardi B steht im Shitstom, seit ein nach ihren Angaben drei Jahre altes Video im Internet auftauchte, in dem sie zugibt, früher Männer betäubt und ausgeraubt zu haben.

Einige Nutzer sozialer Medien kritisierten ihre Beichte mit dem Hashtag #SurvivingCardiB - in Anlehnung an die Dokumentation „Surviving R. Kelly“, die Missbrauchsvorwürfe gegen den R&B-Star thematisiert. Mit ihren Einlassungen habe sie ihre Aktionen nicht verherrlichen wollen, schrieb Cardi B weiter. Doch habe sie damals das Gefühl gehabt, dass ihre Beichte nötig sei. Die im Video erwähnten Männer seien ihre Ex-Liebhaber und „bei Bewusstsein und willig“ gewesen.

(kron/dpa)