Barcelona: Polizei evakuiert Sagrada Familia bei Anti-Terror-Einsatz

Barcelona: Polizei evakuiert Sagrada Familia bei Anti-Terror-Einsatz

Die Polizei hat die Kathedrale Sagrada Família in Barcelona bei einem Anti-Terror-Einsatz evakuiert. Am Abend gab die Polizei Entwarnung: Es handelte sich um falschen Alarm.

Sprengstoffexperten hatten einen Van in der Nähe der Kathedrale überprüft, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Neben Hunderten von Besuchern der Kirche seien am Abend auch Mitarbeiter und Kunden von nahegelegenen Läden in Sicherheit gebracht worden, berichtete die Polizei der spanischen Metropole. Im Rahmen der Aktion habe man gegen 20.30 Uhr unter anderem Fahrzeuge durchsucht und mehrere Straßen und U-Bahn-Stationen gesperrt.

  • Fotos : Kölner Polizei probt Anti-Terror-Einsatz

Bei den Terroranschlägen am 17. August in Barcelona und im nahegelegenen Cambrils waren insgesamt 16 Menschen getötet worden, darunter auch eine Deutsche. Seit den Attentaten habe man die vorbeugenden Anti-Terror-Aktionen intensiviert, teilte die katalanische Polizei mit.

Die Kathedrale Sagrada Familia gilt als die berühmteste Touristenattraktion in Barcelona. Mehreren Berichten zufolge soll sie auch ein potentielles Ziel der Terroristen gewesen sein, die im August die Anschläge im Zentrum der katalanischen Metropole verübt haben.

(felt)