1. Panorama
  2. Ausland

Bärenkuskus-Junges in polnischem Zoo geboren

Nachwuchs für gefährdete Art : Bärenkuskus-Junges in polnischem Zoo geboren

Eine seltene Beuteltierart, die in freier Wildbahn nur auf Indonesien vorkommt, hat Nachwuchs bekommen. In Polen bekamen die Bärenkuskus ein Baby.

Im Zoo der polnischen Stadt Breslau ist das bereits vierte Junge einer seltenen Beuteltier-Art geboren worden. Der kleine Bärenkuskus sei vermutlich ein Männchen, teilte der Zoo am Freitag mit. Der Tierpark sei der einzige weltweit, in dem die gefährdete Spezies aus Indonesien in Gefangenschaft erfolgreich gezüchtet worden sei.

Mutter Duzy und Vater Garetto, beide mittlerweile sechs Jahre alt, waren 2016 in ihrem Heimatland aus den Händen von Wildtierschmugglern gerettet worden. Das neueste Junge habe bereits Ende Dezember den Beutel seiner Mutter verlassen, hieß es vom Zoo. Zur Erleichterung der Pfleger habe das scheue Tier die ersten Wochen gut überstanden.

Besucher im Breslauer Zoo bekommen die Bärenkuskus-Familie leider nicht zu Gesicht, sondern nur eine Handvoll Mitarbeiter. Nur 14 der Tiere aus dem Regenwald von Sulawesi leben in Gefangenschaft, in Zoos in Belgien, Tschechien, den USA und Indonesien.

(june/dpa)