1. Panorama
  2. Ausland

Baby nach Amokfahrt von Melbourne gestorben

Insgesamt fünf Tote : Baby nach Amokfahrt von Melbourne gestorben

Einen Tag nach der Amokfahrt von Melbourne ist ein fünftes Opfer gestorben. Am Samstagabend starb ein drei Monate alter Junge in einer Klinik an seinen schweren Verletzungen.

Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Vier Menschen würden in kritischem Zustand weiter stationär behandelt.

Ein als psychisch krank geltender Mann mit Drogenproblemen war am Freitag im Zentrum von Melbourne in eine Fußgängerzone gerast, wo er laut Polizei vorsätzlich Passanten erfasste. Beamte schossen dem Amokfahrer in den Arm und nahmen ihn vor Ort fest.

Der 26-Jährige liegt derzeit im Krankenhaus. Die Polizei wollte ihn dort am Sonntag verhören und Strafanzeige gegen ihn stellen. Einen terroristischen Hintergrund hat sie ausgeschlossen.

(ap)