1. Panorama
  2. Ausland

Autopsie von Philip Seymour Hoffman ohne eindeutiges Ergebnis

Schauspieler tot in Apartment gefunden : Autopsie von Seymour Hoffman ohne eindeutiges Ergebnis

Die Autopsie der Leiche von US-Schauspieler Philip Seymour Hoffman hat zunächst kein eindeutiges Ergebnis zur Todesursache erbracht. Die Gerichtsmediziner in New York müssten deshalb eine Reihe weiterer Tests vornehmen, sagte eine Sprecherin am Mittwoch.

Wann mit einem Ergebnis zu rechnen sei, könne sie nicht sagen, erklärte die Sprecherin weiter. Auch Details zu den noch ausstehenden Tests nannte sie nicht. Üblicherweise werden in solchen Fällen aber toxikologische Untersuchungen und Gewebetests vorgenommen. Die Polizei geht davon aus, dass der Schauspieler an einer Überdosis Drogen starb.

Der 46-jährige Schauspieler war am Sonntag tot im Badezimmer seines New Yorker Apartments aufgefunden worden. In seinem Arm steckte eine Nadel, neben ihm ein verkohlter Löffel und mehr als 50 kleine Plastikumschläge mit Heroin.

Im Zusammenhang mit dem Tod Hoffmans wurden mittlerweile vier Personen festgenommen, wie aus Ermittlerkreisen verlautete. Bei Durchsuchungen in drei Wohnungen in Manhattan am Dienstagabend wurden demnach auch Heroin und Marihuana gefunden. Dass die Polizei bei einer offensichtlichen Überdosis überhaupt nach den Drogenhändlern sucht, ist ungewöhnlich. Nach dem Recht des Staates New York können Dealer nicht für den Tod ihrer Kunden verantwortlich gemacht werden.

(ap)