Australien: 600 Kilo schweres Riesenkrokodil gefangen

Entdeckung in Australien: Ranger fangen 600 Kilo schweres Riesenkrokodil

Ein Krokodil so lang wie ein Lieferwagen: Wildhüter in Australien haben ein 4,7 Meter langes und rund 600 Kilogramm schweres Krokodil in einem Fluss im Northern Territory gefangen.

Das schätzungsweise 60 Jahre alte Salzwasserkrokodil sei das größte, das je im Fluss Katherine gefangen worden sei, berichteten australische Medien am Dienstag unter Berufung auf die zuständige Behörde. Die Ranger waren dem Tier demnach bereits seit 2010 auf der Spur. Es sei jetzt auf eine nahe gelegene Krokodilfarm gebracht worden.

Das Tier soll 4,7 Meter lang
Das Tier soll 4,7 Meter lang und rund 600 Kilogram schwer sein. Foto: dpa/Northern Territory Parks And Wil

Ranger John Burke erklärte, man habe das Krokodil schon seit einem Jahrzehnt gejagt. Krokodilexperte Grahame Webb sagte, Salzwasserkrokodile bewegten sich weiter flussaufwärts in Süßwasserflüsse, während ihre Population dank eines 1971 erlassenen Schutzgesetzes in den vergangenen Jahrzehnten zugenommen habe.

(mro/dpa)