1. Panorama
  2. Ausland

Auseinandersetzungen in Ägypten - 46 Extremisten auf der Sinai-Halbinsel getötet

Auseinandersetzungen in Ägypten : 46 Extremisten auf der Sinai-Halbinsel getötet

Bei Auseinandersetzungen auf der Sinai-Halbinsel sind ägyptischen Angaben zufolge 46 mutmaßliche islamistische Extremisten und drei Soldaten in den vergangenen Tagen getötet worden. Unanbhängig bestätigt werden können die Berichte nicht.

Die ägyptischen Kräfte hätten 15 Verstecke zerstört und 204 Sprengsätze auseinandergebaut, teilte das Militär am Montag mit. Details zu den Umständen hinter der Zahl der Toten wurden nicht genannt. Bei dem Anti-Terror-Einsatz seien außerdem geheime Waffenlager in der Wüste im Westen und im Süden des Landes entdeckt worden.

Ägypten meldet regelmäßig Erfolge im Kampf gegen einen Ableger der Terrormiliz Islamischer Staat, der im Norden der Halbinsel Sinai vertreten ist. Die Angaben können aber nicht unabhängig bestätigt werden, da Zugang zu dem Gebiet kaum möglich ist. Im vergangenen Jahr begann die Regierung in Kairo eine landesweite Operation gegen IS-Kämpfer.

(lukra/dpa)