Artenschutz Jaguare erstmals seit 70 Jahren in Argentinien in freier Wildbahn geboren

Buenos Aires · Insgesamt waren acht Jaguare in dem Nationalpark ausgewildert worden. Wissenschaftler werten die seit langer Zeit erste Geburt von Großkatzen in Freiheit als hervorragendes Ergebnis des Projekts.

 Das Jaguar-Weibchen Arami mit einem ihrer beiden Jungtiere in Corrientes. Es sind seit 70 Jahren die ersten Panthera Onca, die dort in freier Wildbahn zur Welt kamen.

Das Jaguar-Weibchen Arami mit einem ihrer beiden Jungtiere in Corrientes. Es sind seit 70 Jahren die ersten Panthera Onca, die dort in freier Wildbahn zur Welt kamen.

Foto: AFP/REWILDING ARGENTINA FOUNDATION

Im Ibera-Nationalpark im Nordosten Argentiniens sind erstmals seit 70 Jahren wieder Jaguare in freier Wildbahn geboren worden. Eine Großkatze, die im vergangenen Jahr dort ausgewildert worden war, brachte zwei Jungtiere zur Wel. Das teilte die Tierschutzorganisation Rewilding Argentina mit. Eine versteckte Kamera habe die Vermutungen der Mitarbeiter bestätigt, sagte Magali Longo, Koordinatorin des Jaguar-Wiederansiedlungszentrums (CRY).

Die Aufnahmen zeigen die Jaguarmutter Arami, die sich um ihren Nachwuchs kümmert. Arami war 2018 im CRY geboren und im vergangenen September in dem Park ausgewildert worden. Der Vater der beiden Jungtiere ist Jatobazinho, ein in Brasilien geretteter Jaguar, der 2019 an das argentinische Projekt gespendet und im Dezember in den Park entlassen wurde.

Sie gehörten zu insgesamt acht Jaguaren, die im vergangenen Jahr im Ibera-Park freigelassen wurden. „Wenn beide Jungtiere überleben - was wir in den nächsten Wochen wissen sollten - wird die Jaguar-Population im Ibera-Park auf zehn Tiere ansteigen“, sagte Sebastian Di Martino von Rewilding Argentina.

Jaguare gelten in der Provinz Corrientes seit 70 Jahren als ausgerottet. Seit zehn Jahren bemühen sich die Tierschützer um ihre Wiederansiedlung. „Die Paarung freier Jaguare und die Geburt einer neuen Generation in Freiheit ist eine hervorragende Nachricht für das Projekt“, erklärte Rewilding Argentina. Es wird geschätzt, dass es in Argentinien derzeit 200 bis 300 Jaguare gibt.

(juju/AFP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort