Anne Brokenbrow: Polizei erfüllt 104-Jähriger einen sehnlichen Wunsch

Verrückte Aktion in Großbritannien : Polizei verhaftet 104-Jährige - auf eigenen Wunsch

Anne Brokenbrow ist 104 Jahre alt und lebt in einem Seniorenheim in Großbritannien. Als eine Wohltätigkeitsorganisation anbot, ihr einen Wunsch zu erfüllen, überraschte die Rentnerin alle.

Mit Blaulicht rückt die Polizei an und betritt ein Seniorenheim bei Bristol. Die Beamten sind auf der Suche nach Anne Brokenbrow, 104 Jahre alt und Rollstuhlfahrerin. Die Polizisten legen der alten Frau Handschellen um ihre zarten Hände, fahren sie mit ihrem Rollstuhl zum Streifenwagen und transportieren sie ab.

Die Seniorin hat sich nichts zu Schulden kommen lassen - und hatte einen Riesenspaß an der Sache. Denn die Polizei tat Anne Brokenbrow mit der Aktion am Mittwoch, dem „International Day of Happiness“, sogar einen Gefallen.

Die 104-Jährige, nach eigenen Angaben ihr Leben lang „auf der richtigen Seite des Gesetzes“, hatte sich das schon immer gewünscht: einmal verhaftet werden. Eine Wohltätigkeitsorganisation erfüllte ihr den Wunsch - mit Hilfe der örtlichen Polizei.

Videos der Aktion zeigen, dass die Senioren ganz offensichtlich einen Riesenspaß an ihrer „Verhaftung“ hatte - und auch das Personal ihres Heims hatte seinen Spaß. Anne sei manchmal ein wenig stur, aber sie sei sehr beliebt und habe einen tollen Humor, sagte eine Mitarbeiterin des Heims Reportern.

„Damit ist ihr Wunsch in Erfüllung gegangen“, kommentiert die Wohltätigkeitsaktion „Alive Activities“ die Aktion. „Hoffentlich führt das jetzt nicht zu einer Kriminalitätsserie in Pflegeheimen.“

(jco)