1. Panorama
  2. Ausland

Mann in Russland getötet: Alkohol als Folterinstrument eingesetzt

Mann in Russland getötet : Alkohol als Folterinstrument eingesetzt

Mit literweise zwangseingeflößtem Schnaps haben zwei Männer in Russland einen Unternehmer zu Tode gefoltert. Die beiden hätten den 68-Jährigen brutal dazu gezwungen, den Alkohol flaschenweise zu trinken, teilte die Polizei in der sibirischen Millionenstadt Nowosibirsk am Donnerstag mit.

Gerichtsmediziner hätten bei der Leiche sechs Promille Blutalkohol festgestellt. Die Täter hatten ihr Opfer im Januar in eine verlassene Garage verschleppt und dort misshandelt. Nun seien die Männer und ihr Auftraggeber, ein Geschäftsrivale des Getöteten, gefasst worden, hieß es.

(dpa)