"Alien-Fisch": Leuchtaugen und Flügeln lassen Netz spekulieren

Twitter-Alarm: "Alien-Fisch" mit Leuchtaugen elektrisiert das Netz

Leuchtend grüne Augen, eine lange, seltsam geformte Schnauze und Flügel: Nach einem Fisch klingt diese Beschreibung zunächst nicht. Was Fischer im kanadischen Nova Scotia aus dem Wasser gezogen haben, erstaunte viele Menschen in den sozialen Netzwerken.

Der Twitter-Nutzer @McGuire72 postete am Montag ein Bild des ungewöhnlichen Fisches, der an der Küste von Nova Scotia von Tiefsee-Fischern aus dem Wasser gezogen wurde. Das Bild des Tieres wurde auch auf reddit geteilt.

hey @ItsDeanBlundell your former employer @the_edge stole my buddys photo for their FB page. #nocredit #plagiarists pic.twitter.com/M3jbwmBtj9

— Gringo Starr (@McGuire72) 7. März 2016Aus den mehr oder weniger fachkundigen Kommentaren zum Foto ergibt sich, dass es sich bei dem gefangenen Tier höchstwahrscheinlich um eine Langnasen-Chimäre handelt. Für diese Theorie sprechen demnach besonders der längliche Kopffortsatz und die flügelähnlichen Flossen.

  • Fotos : Wer lebt im Meer? Faszinierende Unterwasserwelt

In einem Youtube-Video der Universität Bremen kann man das verwunderliche Tier mit dem verwunderlichen Namen auch in lebendem Zustand bewundern. Laut Beschreibung filmte ein Tauchroboter die Langnasen-Chimäre in rund 2000 Metern Tiefe. Im Video schwebt es friedlich über den Meeresgrund, wodurch der "gruselige Alien-Fisch" gleich weniger bedrohlich, sondern fast schon anmutig wirkt.

(isw)