1. Panorama
  2. Ausland

Aachen: Reaktor in belgischem Atomkraftwerk abgeschaltet

Störung in Belgien : Reaktor in Atomkraftwerk nahe Aachen abgeschaltet

Wegen technischer Probleme ist ein Reaktor im belgischen Atomkraftwerk Tihange abgeschaltet worden. Der Atommeiler liegt etwa 70 Kilometer westlich von Aachen.

Wie die Nachrichtenagentur Belga am Samstag unter Berufung auf den Betreiber Electrabel weiter berichtete, ist die Abschaltung wegen eines Problems an einer Wasserpumpe im Reaktorblock 1 automatisch um etwa 23.30 Uhr am Freitag erfolgt.

Für Mensch oder Umwelt habe es keine Gefahr gegeben, teilte Electrabel weiter mit. Der Reaktor, der erst am Donnerstag nach einer Überprüfung wieder in Betrieb genommen worden sei, solle sobald wie möglich wieder hochgefahren werden. 2014 musste Reaktorblock 3 wegen eines Brandes heruntergefahren werden. Reaktorblock 2 ist wegen Tausender entdeckter Risse nicht in Betrieb.

Das Atomkraftwerk ist berüchtigt für seine Störanfälligkeit. Noch im Juli forderten deutsche Lokalpolitiker, das Werk abzuschalten. "Das Kernkraftwerk Tihange ist seit Jahren für seine Probleme und Störfälle bekannt", kritisierte etwa Ralf Derichs von der SPD im Kreis Heinsberg. Erst vor kurzem seien Tausende neuer Risse im maroden Reaktorblock Tihange-2 gefunden worden.

(lnw)