Rettungsaktion: 77 Wale vor Neuseeland gestrandet

Rettungsaktion : 77 Wale vor Neuseeland gestrandet

Wellington (RPO). Von den 77 Grindwalen, die vor der Küste Neuseelands gestrandet sind, konnten Helfer 40 Tiere wieder ins Meer zurück befördern. Für 37 Tiere kam jede Hilfe zu spät. Ein Jungtier musste eingeschläfert werden.

Die Meeressäuger verendeten am Strand von Ruakaka auf der Nordinsel, wie die Sprecherin der Umweltbehörde, Sioux Campbell, am Freitag mitteilte. Ein Jungtier, das sich von der Gruppe entfernt hatte, wurde eingeschläfert. Campbell zufolge bestand die Gefahr, dass das sterbende Tier andere Wale mit seinen Rufen wieder an den Strand zurück gelockt hätte.

Rund 70 freiwillige Helfer sowie 15 Umweltbeamte aus der Stadt Whangarei waren im Einsatz, um die Wale zu retten. Der flach abfallende Strand am Stadtrand ist schon häufig zur tödliche Falle für Wale geworden. Warum die Meeressäuger immer wieder in für sie gefährlich niedrige Gewässer schwimmen, haben die Experten noch nicht herausgefunden.

(ap)