Schlimmstes Reisewochenende des Sommers: 765 Kilometer Stau für Frankreich-Urlauber

Schlimmstes Reisewochenende des Sommers : 765 Kilometer Stau für Frankreich-Urlauber

In Frankreich wurde am Wochenende das schlimmste Stau-Wochenende dieses Sommers registriert: Tausende Urlauber steckten am Samstag in Staus mit einer Gesamtlänge von bis zu 765 Kilometern fest, wie der Verkehrsdienst CNIR mitteilte.

Vor einem Jahr waren die Straßen allerdings noch voller gewesen: Damals quälten sich die Franzosen am 13. August durch Staus mit einer Gesamtlänge von 793 Kilometern.

Der absolute Negativ-Rekord war 2009 mit mehr als 860 Kilometern Stau aufgestellt worden. Der Höhepunkt der Verkehrsbehinderungen wurde am Samstag gegen 13.00 Uhr registriert, um 18.00 Uhr waren es noch immer gut 150 Kilometer.

Die längsten Staus gab es den Angaben zufolge auf den Autobahnen Richtung Süden. Für die Strecke von Lyon nach Orange brauchten die Autofahrer zwischenzeitlich mehr als vier Stunden - statt knapp zwei bei normalen Verkehr.

(AFP)