1. Panorama
  2. Ausland

Nigeria: 52 Tote bei Überfall islamistischer Extremisten

Nigeria : 52 Tote bei Überfall islamistischer Extremisten

Mutmaßliche islamistische Extremisten haben im Nordosten Nigerias ein Dorf angegriffen und mindestens 52 Bewohner getötet. Wie Sicherheitskräfte am Montag weiter mitteilten, sprengten die Angreifer mehr als 300 Häuser in dem Ort Kawuri in die Luft.

Ein Behördensprecher schrieb den Angriff der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram zu, die im überwiegend muslimischen Nordosten Nigerias eine strenge Auslegung des islamischen Rechts durchsetzen will. Ein Überlebender des Angriffs berichtete, mehr als 50 Männer hätten den Ort attackiert. Sie brachten nach Angaben der Sicherheitskräfte mehrere Sprengkörper an einem Markt an. Die Polizei barg Verletzte. Seit vier Jahren greift Boko Haram, was in etwa "westliche Bildung ist verboten" bedeutet, immer wieder Orte im Nordosten an. Die Gruppe soll für den Tode mehrerer tausend Menschen verantwortlich sein. In der Region herrscht seit Mai 2013 der Ausnahmezustand.

(ap)