1. Panorama
  2. Ausland

Rebellen gegen Salafisten: 21 Tote bei Kämpfen im Jemen

Rebellen gegen Salafisten : 21 Tote bei Kämpfen im Jemen

Bei wiederaufgeflammten Kämpfen zwischen Rebellen und ultrakonservativen Salafisten im Norden Jemens sind am Montag mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Die Gefechte in den Arhab-Bergen waren die ersten, seit sich die Salafisten und die Hauthi-Rebellen vor fast zwei Wochen auf eine Waffenruhe verständigt hatten, wie aus Sicherheitskreisen verlautete.

Zuvor hatte es bei Kämpfen zwischen den beiden Gruppen bereits Hunderte Tote gegeben. Die salafistischen Mitglieder des Arhab-Stammes beschuldigten die Hauthis, eine "terroristische Invasion" zu betreiben und sie von ihrem Land vertreiben zu wollen. Der Sprecher der Hauthis wiederum beschuldigte die Regierung, die Salfisten zu unterstützen.

(ap)