Kanaren: 200 afrikanische Flüchtlinge erreichen Teneriffa

Kanaren : 200 afrikanische Flüchtlinge erreichen Teneriffa

Teneriffa (rpo). Völlig erschöpft haben mehr als 200 afrikanische Flüchtlinge die Kanaren-Insel Teneriffa erreicht. Die spanische Inselgruppe verzeichnet derzeit einen Flüchtlingsrekord.

Ein erstes Boot mit 35 Insassen kam in den frühen Morgenstunden an, zwei weitere folgten im Laufe des Tages. Laut einem Augenzeugen, der die Ankunft eines Bootes beobachte, waren die Ankömmlinge mit ihren Kräften sichtlich am Ende.

Wegen der erhöhten Sicherheitsvorkehrungen in den spanischen Exklaven in Marokko, Ceuta und Melilla, haben die Kanaren in diesem Jahr einen bisher nicht erlebten Flüchtlingsanstrom aus Afrika zu bewältigen. Seit Anfang 2006 wurden 13.000 Ankömmlinge gezählt. Der bisherige Rekord aus dem Jahr 2002 lag bei 9900 Flüchtlingen. In diesem Jahr starben bereits 16 Immigranten während der gefährlichen, tagelangen Überfahrt.

(afp)
Mehr von RP ONLINE