1. Panorama
  2. Ausland

Thailand: 13 Verletzte bei Autobombenanschlag

Thailand : 13 Verletzte bei Autobombenanschlag

Bei einem Autobombenanschlag im Süden Thailands sind am Freitag 13 Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurde ein vor einer Karaoke-Bar in der Provinz Narathiwat geparkter Kleinlaster in die Luft gejagt; zwei weitere Sprengsätze in der Nachbarschaft seien entschärft worden.

Als Täter würden muslimische Aufständische vermutet, die seit 2004 gegen die Zentralregierung im überwiegend buddhistischen Thailand rebellieren. Dem Konflikt sind mehr als 5000 Menschen zum Opfer gefallen. Drei südliche Provinzen Thailands werden überwiegend von Muslimen bewohnt.

(ap)