Wieder Listerien im Käse: Arla ruft "Castello Frischkäseringe mit Rum" zurück

Wieder Listerien im Käse: Arla ruft "Castello Frischkäseringe mit Rum" zurück

Das Molkereiunternehmen Arla Foods ruft eine Charge von Castello Frischkäseringen mit Rum zurück, die bundesweit in den Handel gelangt sind.

Bei einer Kontrolle sei ein geringer Befall mit Listerien-Bakterien festgestellt worden, teilte das Unternehmen am Freitag in Düsseldorf mit. Es seien ausschließlich "Castello Frischkäseringe mit Rum" (125-Gramm-Packung) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05.01.2014 betroffen.

Insgesamt gehe es um etwa 700 Kilo. Sie seien unter anderem bei Edeka verkauft worden. Verbraucher sollen die Packungen vernichten oder in die Geschäfte zurückbringen, wo sie ihr Geld zurückbekommen.

  • Hintergrund : Bio-Skandale und ihre Risiken

Man gehe davon aus, dass sich die Listerien auch bis zum Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum nicht soweit vermehren können, dass die Verbrauchersicherheit gefährdet sei. Trotzdem habe man sich zu einem Rückruf der Ware entschlossen, hieß es. Das Unternehmen empfahl, das betroffene Produkt nicht zu verzehren.

Nach Angaben von Arla kann eine Infektion mit Listerien für Kinder, Schwangere, Ältere und Menschen mit geschwächtem Immunsystem lebensgefährlich werden.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE