Alle Panorama-Artikel vom 01. Januar 2011
Flugzeug explodiert beim Start

Drei tote Passagiere in SibirienFlugzeug explodiert beim Start

Beim Brand einer russischen Passagiermaschine sind am Samstag drei Menschen ums Leben gekommen und zahlreiche weitere verletzt worden. Das Unglück ereignete sich in West-Sibirien

Hotelschiff unter Quarantäne gestellt

KoblenzHotelschiff unter Quarantäne gestellt

Zu Silvester ist ein Schiff mit rund 130 Passagieren an Bord in Koblenz unter Quarantäne gestellt worden. Es bestehe der Verdacht auf einen Norovirus, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei.

21 Tote bei Anschlag auf Christen in Ägypten

Autobombe explodiert vor Kirche21 Tote bei Anschlag auf Christen in Ägypten

Bei dem Anschlag auf koptische Christen in Ägypten sind in der Silvesternacht 21 Menschen getötet worden. Vor einer Kirche in Alexandria im Norden des Landes war eine Autobombe explodiert. Zu der Tat bekannte sich zunächst niemand.

Britische Häftlinge legen Feuer in Gefängnis

Aufstand gegen Alkohol-TestBritische Häftlinge legen Feuer in Gefängnis

Häftlinge eines britischen Gefängnisses haben während eines Aufstands Fensterscheiben eingeworfen und Feuer gelegt. Die Behörden erklärten, die Revolte in der Haftanstalt Ford Open Prison habe begonnen, nachdem einige Alkoholtests verweigert hätten.

Papst beklagt Gewalt gegen Christen

NeujahrspredigtPapst beklagt Gewalt gegen Christen

Papst Benedikt XVI. hat in seiner Neujahrspredigt zu stärkerem Schutz religiöser Minderheiten vor Intoleranz, Unterdrückung und Gewalt aufgerufen und Religionsfreiheit weltweit gefordert. Derzeit hätten vor allem Christen unter Diskriminierung zu leiden.

Die kältesten Neujahrspartys der Welt

Eisbaden 2011Die kältesten Neujahrspartys der Welt

Es gibt Menschen, die starten das neue Jahr am liebsten mit dem Sprung ins kalte Wasser - und zwar wortwörtlich. Ob in der Nordsee, im Tiber in Rom oder einem Eisloch am Berliner See. Zigtausende begrüßten mit einem eiskalten Bad das junge Jahr 2011.

Deutsche Urlauber bei Unfall leicht verletzt

ÖsterreichDeutsche Urlauber bei Unfall leicht verletzt

Graz (afp). Bei einem Unfall in Österreich sind am Neujahrstag zahlreiche Insassen eines deutschen Reisebusses leicht verletzt worden. Wie die Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Polizei berichtete, kollidierte der Bus mit Winterurlaubern aus dem Raum Nürnberg im Osten der Steiermark mit einem entgegenkommenden Pkw. Der 26-jährige Pkw-Fahrer, der auf die linke Fahrbahnseite geraten war, wurde dabei schwer verletzt. 35 der 50 Buspassagiere erlitten demnach leichte Verletzungen und konnten überwiegend am Unfallort versorgt werden. Einige Verletzte wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Tauwetter kommt erneut Polarluft

Wetter in DeutschlandNach Tauwetter kommt erneut Polarluft

Das zum Jahreswechsel vielerorts einsetzende Tauwetter in Deutschland ist nur von kurzer Dauer. Zu Wochenbeginn kommt erneut Polarluft nach Deutschland, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Dann gibt es tagsüber verbreitet leichten Dauerfrost oder Werte um den Gefrierpunkt.

Ein Toter bei Explosion in Flugzeug

SibirienEin Toter bei Explosion in Flugzeug

Bei einer Explosion in einem Passagierflugzeug auf einem Rollfeld in Sibirien ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Zehn weitere wurden verletzt, wie die russischen Behörden mitteilten.

Russisches Flugzeug fängt kurz vor Start Feuer

Mindestens ein Mensch getötetRussisches Flugzeug fängt kurz vor Start Feuer

Moskau (afp). Beim Brand einer russischen Passagiermaschine ist am Samstag mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Nach Angaben der Ermittlungsbehörden geriet die Tupolew-Maschine mit 116 Passagieren und acht Besatzungsmitgliedern an Bord kurz vor dem Start auf dem Flughafen der westsibirischen Stadt Surgut in Brand. Einsatzkräfte hätten vergeblich versucht, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Die Insassen seien in Sicherheit gebracht worden, danach habe sich an der Maschine eine Explosion ereignet, hieß es weiter.

Mann durch selbst gebauten Feuerwerkskörper getötet

SchwarzpulverMann durch selbst gebauten Feuerwerkskörper getötet

Im oberbayerischen Gaißach bei Bad Tölz ist in der Silvesternacht ein 33 Jahre alter Mann durch einen selbst gebauten Feuerwerkskörper getötet worden. Er erlitt kurz nach Mitternacht bei der Explosion der Vorrichtung schwere Kopfverletzungen. Der Lenggrieser starb noch an der Unfallstelle.

Vermummte beschmieren Frauengefängnis

BerlinVermummte beschmieren Frauengefängnis

Berlin (dapd). Eine Gruppe Unbekannter hat am Silvesterabend ein Frauengefängnis in Pankow attackiert. Laut Polizei hatten Anwohner der Arkonastraße gegen 19 Uhr beobachtet, wie etwa 15 bis 20 vermummte Personen die Fassade der Justizvollzugsanstalt (JVA) mit politischen Parolen beschmierten, Feuerwerkskörper zündeten und gegen die Eingangstür traten. Dabei wurde eine Scheibe beschädigt. Als die Polizei eintraf, waren die Täter bereits geflüchtet. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Sonne wird am Dienstag zur Sichel

Partielle SonnenfinsternisSonne wird am Dienstag zur Sichel

Gleich zu Beginn des neuen Jahres wird es für kurze Zeit ein bisschen dunkler über Deutschland. Denn das Jahr 2011 beginnt mit einem beeindruckenden Naturschauspiel: Am Dienstagmorgen können Himmelsgucker Zeugen einer partiellen Sonnenfinsternis werden.

Erdbeben der Stärke 6,9 erschüttert den Norden

ArgentinienErdbeben der Stärke 6,9 erschüttert den Norden

Washington (afp). Ein schweres Erdbeben der Stärke 6,9 hat den Norden Argentiniens erschüttert. Das teilten die US-Behörden am Samstag mit. Das Beben habe sich am frühen Morgen ereignet.

Prickelndes für Wand

Kalender, Kalender, KalenderPrickelndes für Wand

Was kann man das neue Jahr besser begrüßen als einen Kalender? Natürlich kann man ein Modell wählen, das ganz pragmatisch Platz bietet, um die wichtigsten Termine einzutragen. Schöner sind da natürlich die Kalender, die auch als Wandschmuck herhalten. Die mit tollen Fotos von Landschaften, Autos, Weltraum wahre Eyecatcher sind. Oder jene, die ein bisschen prickelnde Erotik in die eigenen vier Wände bringen.

Willkommen, 2011!

Partys rund um die WeltWillkommen, 2011!

Vereint in der Vorfreude auf das neue Jahr haben Millionen Menschen auf der ganzen Welt riesige Freiluft-Partys gefeiert. Auf der größten Silvesterparty Deutschlands am Brandenburger Tor in Berlin stießen nach Angaben der Veranstalter rund eine Millionen Gäste auf 2011 an. An der Copacabana in Rio de Janeiro ließen es sogar zwei Millionen Menschen gemeinsam zum Jahreswechsel krachen.

Eine Million feiern in Berlin ins Neue Jahr

Deutschlands größte SilvesterpartyEine Million feiern in Berlin ins Neue Jahr

Rund eine Million Berliner und Gäste der Hauptstadt haben auf Deutschlands größter Open-Air-Silvester-Party ausgelassen das neue Jahr 2011 begrüßt. Um Mitternacht erleuchteten 120.000 Raketen 13 Minuten lang den Himmel über der Hauptstadt.