Alle Panorama-Artikel vom 01. Januar 2006
Mutmaßliche Kindesmisshandlung: Haftbefehl gegen 42-Jährigen

Mutmaßliche Kindesmisshandlung: Haftbefehl gegen 42-Jährigen

Berlin (ddp). Gegen einen 42-jährigen Mann aus Weißensee ist am Sonntag Haftbefehl wegen Verdacht auf Kindesmisshandlung erlassen worden. Seine zwei Monate alte Tochter war am Freitag völlig verdreckt von der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht worden, wie ein Polizeisprecher sagte. Ärzte stellten mehrere Schädelverletzung bei dem Säugling fest. Sie können nach Angaben der Mediziner nicht mit einem Unfall oder Sturz erklärt werden. Akute Lebensgefahr bestehe bei dem Kind nicht, Komplikationen könnten jedoch nicht ausgeschlossen werden. Der Vater hatte erklärt, dass ihm das Mädchen aus dem Arm ins Kinderbett gefallen sei und nicht mehr aufhöre zu schreien.

Britin heiratet Delfin

Ungewöhnliches JawortBritin heiratet Delfin

Jerusalem (rpo). Wo die Liebe hinfällt: Eine Britin hat ihre große Liebe geheiratet. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um einen Menschen, sondern um einen Delfin mit Namen "Cindy". Die 41-jährige Sharon Tendler ging während der Zeremonie in der israelischen Hafenstadt Eilat auf die Knie und gab dem Großen Tümmler einen Kuss - und ein Stück Hering.

Uschi Glas schickt statt Liebesbriefen SMS

Neuer EhemannUschi Glas schickt statt Liebesbriefen SMS

Hamburg (rpo). Zwischen Uschi Glas und ihrem frisch Angetrautem hat es keine heißen Liebesbriefe gegeben - die beiden becircten sich per SMS. "Wir haben uns keinen einzigen Liebesbrief geschrieben. Aber jeder von uns hat bestimmt 500 SMS geschickt", berichtet das Paar in einem Interview.

Siebenjährige bei Silvesterfeier angeschossen

GelsenkirchenSiebenjährige bei Silvesterfeier angeschossen

Gelsenkirchen (rpo). Ein siebenjähriges Mädchen ist bei einer Silvesterfeier auf dem Marktplatz in Gelsenkirchen durch einen Bauchschuss lebensgefährlich verletzt worden. Gegen 0.46 Uhr brach das Kind auf dem von rund 300 Besuchern bevölkerten Marktplatz plötzlich zusammen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

"Annekathrin" bringt Frost und Schnee zurück

Wettervorhersage"Annekathrin" bringt Frost und Schnee zurück

Offenbach (rpo). "Annekathrin" heißt das erste weibliche Tief des Jahres 2006 - und bringt den Winter zurück. Nach Tauwetter in der Silvesternacht und an Neujahr soll es in den kommenden Tagen wieder etwas kälter werden, teilte der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Sonntag mit. Im Süden und Südosten bedeute "Annekathrin" Schnee und Dauerfrost.

Der WDR feiert 50. Geburtstag

JubiläumDer WDR feiert 50. Geburtstag

Köln (rpo). 50 Jahre ist der Westdeutsche Rundfunk (WDR) nun alt: In der Neujahrsnacht 1955 hatte sich der Sender vom damaligen NWDR getrennt. Deswegen gibt es nun ein Wiedersehen und Wiederhören mit Programmhöhepunkten aus den vergangenen 50 Jahren.

Telenovelas brachten 2005 gute Quoten

TV-SerienTelenovelas brachten 2005 gute Quoten

Berlin (rpo). Das Erfolgsrezept im Fernsehjahr 2005 hieß: Telenovela. "Für Sat.1 war 'Verliebt in Berlin' das Highlight und die größte Überraschung", sagt Sendersprecherin Kristina Faßler. Auch das ZDF, das mit "Bianca - Wege zum Glück" im November 2004 die erste Telenovela ins deutsche Fernsehen brachte, und die ARD ("Sturm der Liebe") sind mit dem neuen Genre rundum zufrieden.

Streik hat kaum Folgen für Silvesterfeiern

Londoner U-BahnStreik hat kaum Folgen für Silvesterfeiern

London (rpo). Das hatten sich die Streikenden sicher anders gedacht: Der 24-stündige Ausstand bei der Londoner U-Bahn hat die Neujahrsfeierlichkeiten kaum beeinträchtigt. Die meisten Züge fuhren am Samstagabend dennoch, und von den rund 275 U-Bahn-Station in der britischen Hauptstadt blieben nur etwa 40 geschlossen.

Waldbrände in Australien durch Rekordhitze

45 Grad CelsiusWaldbrände in Australien durch Rekordhitze

Sydney (rpo). Kein guter Start ins Neue Jahr: Eine Rekordhitze hat in Australien zu großflächigen Wald- und Buschbränden geführt. Bei Temperaturen von fast 45 Grad Celsius kämpften tausende Feuerwehrleute und Löschhubschrauber am Sonntag landesweit gegen dutzende Brände. Nördlich der Millionenmetropole Sydney waren nach Angaben der Feuerwehr vier Brandherde außer Kontrolle.

Zwei Menschen in Silvesternacht aus fahrendem Auto erschossen

Zwei Menschen in Silvesternacht aus fahrendem Auto erschossen

Letmathe (ddp). Zwei Menschen sind in der Silvesternacht in Lethmathe (Märkischer Kreis) aus einem fahrenden Auto heraus erschossen worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, befanden sich der 32-Jährige und die 23-Jährige auf der Fahrbahn einer Straße, als aus einem Wagen die tödlichen Schüsse abgefeuert wurden. Ein 18 Jahre alter Zeuge wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Vom Täter fehlt jede Spur. Über die Hintergründe der Tat ist bislang nichts bekannt. Eine Mordkommission nahm Ermittlungen auf.

Eine Million feiern am Brandenburger Tor

SilvesterEine Million feiern am Brandenburger Tor

Berlin (rpo). Auf der größten Silvesterparty Deutschlands haben rund eine Million Menschen bei nasskaltem Wetter am Brandenburger Tor das Jahr 2006 begrüßt. Auf der rund zwei Kilometer langen Partymeile westlich des Brandenburger Tors herrschte zum Jahreswechsel eine ausgelassene, aber friedliche Stimmung. Die Menschen lagen sich in den Armen, entzündeten Wunderkerzen und stießen mit Sekt auf das neue Jahr an. Die Feier stand unter dem Motto "Welcome to Germany".