Anke Engelke scheitert an 500 000-Euro-Frage

Anke Engelke scheitert an 500 000-Euro-Frage

Köln (jis) Bereits zum vierten Mal saß Anke Engelke am Montagabend in Günther Jauchs Promi-Ausgabe von "Wer wird Millionär?" – ein sicheres Zeichen, dass es bei ihr nicht mehr so gut laufe, witzelte die Entertainerin. "Die nächste Station ist das Dschungelcamp", sagte Engelke. Dafür bot sie allerdings eine unterhaltsame Vorstellung – mit leichten, aber professionell kaschierten Wissenslücken. Am Ende erspielte sie respektable 125 000 Euro für einen guten Zweck.

Zuvor begeisterte sie das Publikum, indem sie eine Antwort sang, die vermeintlichen Bewegungen eines Pantoffeltierchens imitierte ("Alles Quatsch", kommentierte Jauch) oder sich frech mit dem Moderator anlegte. Als der mit den Worten "Akropolis adieu" auf Engelkes Nana-Mouskouri-Brille anspielte, konterte sie mit der Frage: "Sind Sie eigentlich immer noch Klassensprecher?" Jauch wusste als Klassenbuch-Führer sogar die Mitschüler aus der fünften Klasse alphabetisch aufzusagen. Bei Engelke kam er damit aber nicht weiter. "Falsche Frage, falsche Antwort", fertigte sie ihn ab. Sie teilte auch gegen ihren Telefon-Joker Matthias Matschke – einen Schauspieler-Kollegen – aus, weil der eine Lösung nicht wusste. "Den schneid' ich aus allen ,Ladykracher'-Folgen raus", drohte die 46-Jährige. Aufgeben musste sie bei der 500 000-Euro-Frage, was ein Trema ist (zwei Punkte auf einem Vokal).

Engelke komplettierte an diesem Abend die Runde. Vor ihr haderten Fernsehkoch Horst Lichter (32 000 Euro), Fürstin Gloria von Thurn und Taxis (64 000 Euro) und das Moderatoren-Duo Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich (125 000 Euro) mit den Fragen. Die Fürstin gestand, "Wer wird Millionär?" noch nie gesehen zu haben und ließ sich die Regeln erklären – die sie bis zuletzt nicht ganz begriffen hatte. Lichter scheiterte an der Frage, wovon es tausende Arten gebe: Schnuckelschnaken, Schnirkelschnecken, Schnörkelschnucken oder Schniedelschnepfen. Sein Kommmentar: "Die bei euch in der Redaktion rauchen auch irgendwas." Es war die Schnirkelschnecke.

(RP)
Mehr von RP ONLINE