König Felipe VI. und Königin Letizia: Spaniens neues Königspaar bei Papst Franziskus

König Felipe VI. und Königin Letizia: Spaniens neues Königspaar bei Papst Franziskus

Spaniens neuer Monarch Felipe VI. und Königin Letizia haben am Montag auf ihrer ersten Auslandsreise Papst Franziskus in Rom aufgesucht.

Das Oberhaupt der Katholischen Kirche empfing das Königspaar in der päpstlichen Bibliothek, wo sich die drei 40 Minuten lang privat unterhielten.

Felipe lud den Papst anschließend zu einem Besuch nach Spanien ein und küsste den päpstlichen Ring. Letizia, gemäß dem Protokoll für Besuche der spanischen Königin beim Papst in weiß gekleidet, knickste.

Das Gespräch habe sich um die Zusammenarbeit zwischen Kirche und Staat in Spanien sowie um globale Konflikte gedreht, teilte der Vatikan anschließend mit, ohne weiter ins Detail zu gehen.

  • Fotos : Spanien feiert seinen neuen König

Franziskus hatte die Eltern von Felipe, König Juan Carlos und Königin Sofia, mehrfach getroffen, das letzte Mal am 27. April zur Heiligsprechung der früheren Päpste Johannes Paul II. und Johannes XXIII.

Juan Carlos hatte nach gesundheitlichen Beschwerden und einer Reihe von Skandalen Mitte Juni den Thron seinem 46-jährigen Sohn überlassen.

(ap)