Prinzessin Dianas Sweatshirt geht an anonymen Sammler - Versteigerung in den USA

Versteigerung in den USA : So viel bot ein anonymer Sammler für das Sweatshirt von Prinzessin Diana

Bei einer Versteigerung in den USA hat ein Sammler aus Kalifornien einen dunkelblauen Pulli ersteigert, den die verstorbene Prinzessin Diana häufig zum Sport trug. Er war ein Geschenk von Richard Branson.

Ein Sweatshirt der 1997 gestorbenen Prinzessin Diana ist in den USA für mehr als 53.000 Dollar (knapp 47.000 Euro) versteigert worden, wie das Auktionshaus RR in Boston am Freitag auf Twitter mitteilte. Den dunkelblauen Pulli mit der Aufschrift „Fly Atlantic“ hatte Diana von dem britischen Milliardär Richard Branson, Gründer der Fluggesellschaft Virgin Atlantic, geschenkt bekommen. Sie trug das Sweatshirt häufig zum Sport und schenkte es später ihrer langjährigen Trainerin Jenni Rivett. Ein Sammler aus Kalifornien, der anonym bleiben wollte, habe das Stück ersteigert, berichtete „People.com“.

In einem Schreiben zu dem Versteigerungsstück erklärte Rivett, dass Diana bei ihren häufigen Besuchen im Fitnesscenter fast immer diesen Pullover trug. Sie habe ganz bewusst keinen Wert auf wechselnde Sportoutfits gelegt, weil sie glaubte, dass es für die Medien viel wichtigere Dinge in der Welt geben sollte, als über ihr Aussehen zu berichten.

(zim/dpa)
Mehr von RP ONLINE