Prinz William wird 42 „Happy birthday Papa“

London · Als Thronfolger fällt William eine besondere Rolle im britischen Königshaus zu. Das vergangene Lebensjahr dürfte für den Prince of Wales nicht einfach gewesen sein.

Prinz William: Das ist der Prince of Wales - Fotos
10 Bilder

Das ist Prinz William, Duke of Cambridge

10 Bilder
Foto: dpa/Victoria Jones

Der britische Thronfolger Prinz William hat am Freitag seinen 42. Geburtstag gefeiert. Der Kensington-Palast postete dazu ein spektakuläres Foto, das William mit seinen Kindern Prinz George (10), Prinzessin Charlotte (9) und Prinz Louis (6) beim Sprung über eine Düne zeigt.

Darüber stand: „Happy birthday Papa, wir alle lieben dich so sehr“, unterzeichnet mit einem „C“ für seine Frau Catherine (42) - die meist aber nur Kate genannt wird - und einem x für „Küsschen“.

Auch vom Buckingham-Palast kamen Glückwünsche. Die Königsfamilie postete das Schwarz-Weiß-Foto eines lächelnden König Charles' - damals noch Prinz Charles - mit seinem älteren Sohn als Baby auf dem Schoß.

„Happy Birthday to The Prince of Wales!“ hieß es dazu - den Titel des Thronfolgers hatte William nach dem Tod von Queen Elizabeth II. von seinem inzwischen 75-jährigen Vater übernommen.

William feuerte England bei der Fußball-EM an

Am Donnerstagabend hatte William noch im Stadion in Frankfurt die englische Nationalmannschaft im Gruppenspiel der Fußball-Europameisterschaft gegen Dänemark angefeuert. Dort hatte er gemeinsam mit Dänemarks König Frederik X. (56) und dessen Tochter Prinzessin Josephine (13) in die Kameras gelächelt. Das Spiel endete 1:1.

Prinz William beim EM-Spiel in Frankfurt – die schönsten Bilder
15 Bilder

Prinz William beim EM-Spiel in Frankfurt – die schönsten Bilder

15 Bilder
Foto: AP/Michael Probst

William ist Präsident des englischen Fußball-Verbands FA (Football Association). Er gilt aber auch privat als fußballbegeistert und ist Fan des Birminghamer Premier-League-Clubs Aston Villa.

Krebsdiagnosen überschatteten vergangenes Jahr

Der Prince of Wales hat ein schwieriges Lebensjahr hinter sich, das von Sorgen um seine Lieben geprägt gewesen sein dürfte. Erst wurde sein Vater und dann auch noch seine Frau Kate mit Krebs diagnostiziert. Um für seine Kinder da zu sein, zog auch er sich zeitweise von seinen royalen Pflichten zurück.

Inzwischen hat sich die Situation etwas gebessert. Der König ist wieder regelmäßig in der Öffentlichkeit zu sehen, Kate zeigte sich erstmals am vergangenen Wochenende bei der Geburtstagsparade „Trooping the Colour“. In einem Social-Media-Post gab sie kurz davor rare Einblicke in ihr Leben mit Chemotherapie: „Ich mache gute Fortschritte“, schrieb sie. Aber über den Berg sei sie noch nicht.

Belastet haben dürfte William zudem der andauernde Streit mit seinem Bruder Harry (39). Die einst als unzertrennlich geltenden Geschwister sind seit einigen Jahren schwer verkracht.

(zim/dpa)