1. Panorama
  2. Adel

Flottenparade in Sydney: Prinz Harry: 100 Schüsse und eine Grimasse

Flottenparade in Sydney : Prinz Harry: 100 Schüsse und eine Grimasse

Prinz Harry hat in Australien erstmals offiziell Königin Elizabeth II. als Staatsoberhaupt vertreten. An Bord eines britischen Kriegsschiffes nahm er am Samstag an einer Flottenparade in Sydney teil.

Der vierte der britischen Thronfolge befand sich auf der "HMAS Leuuwin", einem von rund 40 Kriegsschiffen und 16 Großseglern, die an der 100-Jahrfeier der ersten Ankunft der australischen Flotte in Sydney teilnahmen.

Nach einem Salut von 100 Schüssen nahm Generalgouverneurin Quentin Bryce zusammen mit Harry die Flottenparade an Bord der "Leuuwin" ab. Der Prinz trug eine schnittige weiße Uniform.

"Alle sind in ihn verknallt"

An Land und auf rund 5000 kleineren Booten waren zehntausende Schaulustige bei der Parade dabei - die sich aber nicht nur für die Kriegsschiffe interessierten, sondern auch für den 29 Jahre alten, unverheirateten Prinzen. "Seine Uniform ist echt cool, und es war super, wie er salutiert hat", schwärmte die 19-jährige Ayesha Sweeney. "Er ist total süß, ich glaube, alle sind in ihn verknallt."

Eine 20-Jährige wurde von der Wasserschutzpolizei abgeschleppt, weil sie mit ihrem Kajak zu nahe an den Prinzen heran gekommen war. Die junge Frau hatte ein Schild dabei mit der Aufschrift "Ich liebe dich, Harry" und ihrer Handynummer. Harry gilt als einer der begehrtesten Junggesellen der Welt und ist als Partygänger bekannt.

Danach war ein Treffen mit dem australischen Ministerpräsidenten Tony Abbott in Sydney vorgesehen, am Sonntag stand vor seinem Heimflug noch ein Kurzbesuch in Perth auf dem Programm. In Sydney wurde der Prinz von den Menschen freundlich begrüßt. Prinz Harry hatte gute Laune, einem Kind schnitt er offensichtlich zur Erheiterung sogar eine Grimasse.

Zur Flottenparade kamen Kriegsschiffe aus 17 Staaten. China schickte einen Zerstörer, die USA einen Kreuzer. Überdies entsandten unter anderem Frankreich, Indien, Indonesien, Spanien und Thailand Schiffe nach Sydney. Zu dem Ereignis wurden 1,4 Millionen Zuschauer erwartet.

Vor hundert Jahren, am 4. Oktober 1913, liefen erstmals australische Kriegsschiffe in Sydney ein. Die Kreuzer und Zerstörer bildeten die erste Flotte der neu gegründeten Marine. Seit 1901 ist Australien von Großbritannien unabhängig.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Mit Flottenparade und Grimasse: Prinz Harry besucht Sydney

(ap)