1. Panorama
  2. Adel

Geburtstag in Zeiten von Corona: Die Dänen rühren ihre Königin Margrethe II. zu Tränen

Geburtstag in Zeiten von Corona : Singende Dänen rühren ihre Königin

Dänemarks Königin Margrethe II. feiert am Donnerstag ihren 80. Geburtstag. Wegen Corona lief die Party anders als geplant. Die Monarchin war dennoch sehr gerührt – und richtete einen Appel an die Dänen.

Den Abstand zu anderen einhaltend, haben Dänen am Donnerstag Königin Margrethe II. mit Geburtstagsständchen von zu Hause, Balkonen, Parks und öffentlichen Gärten aus gewürdigt. Margrethe wurde 80 Jahre alt. Ihr Ehrentag beging sie wegen der Coronavirus-Pandemie zwar unter dem Eindruck von Ausgangsbeschränkungen, dennoch gab es Festliches, das im Fernsehen übertragen wurde. Aufnahmen zeigten, wie Menschen Fahnen schwenkten, die dänische Version von „Happy Birthday“ zum Besten gaben, Instrumente spielten und jubelten.

Die Initiative wurde von einer Facebook-Gruppe organisiert, deren Mitglieder angaben, sie wollten Margrethe trotz der Beschränkungen ehren. „Danke für das Lied. Es ist direkt ins Herz gegangen“, sagte Margrethe bei einem Live-Interview des Senders DR. Später trat sie alleine auf den Stufen des Palasts Fredensborg auf, in dem sie derzeit wohnt, um den Kameras zu winken.

Singende Dänen auch vor dem Palast. Foto: AFP/OLAFUR STEINAR GESTSSON

Wegen der Virusausbreitung wurden alle öffentlichen Feierlichkeiten zum Geburtstag abgesagt, darunter das traditionelle Winken vom Balkon der Hauptresidenz der königlichen Familie im Schloss Amalienborg in Kopenhagen, eine Fahrt durch die Stadt in einer Kutsche und Banketts.

Margrethe auf einem Archivbild. Foto: AFP/BO AMSTRUP

Margrethe hatte die Leute diesen Monat aufgefordert, ihr keine Blumen zu schenken. Vielmehr sollten sie „an einen der vielen älteren Mitbürger“ geschickt werden, „die zu dieser Zeit Schwierigkeiten haben“. Floristen meldeten danach größere als normale Straußzahlen, die an Seniorenheime geschickt würden.

Zu Beginn des Tages sangen Angestellte des Palasts Fredensborg nördlich von Kopenhagen in einer Banketthalle. Die Königin stand sichtlich gerührt auf einem Balkon in ihrem Morgenmantel, ihre Haare waren offen.

Margrethe heiratete im Juni 1967 den französischen Diplomaten Henri Marie Jean André, den Grafen von Laborde de Monpezat. Er wurde zu Prinz Henrik von Dänemark. Er starb am 13. Februar 2018.

(csi/dpa)