Eine Hitzewelle rollt auf Deutschland zu 38 Grad: Nächste Woche Afrika-Sommer!

Berlin/Wiesbaden · Es war lange kalt, sehr lange, eine gefühlte Ewigkeit. Dann kam der Regen und das Hochwasser. Nun soll in der nächsten Woche (Juni 2013 - das aktuelle Wetter gibt es hier) richtig Sommer werden in Deutschland. Meteorologen kündigen für die kommende Woche eine heftige Hitzewelle an. Im Osten Deutschlands soll es bis zu 38 Grad heiß werden.

Tipps, wie man der Hitze entgegenwirkt
10 Bilder

9 Tipps, wie man der Hitze entgegenwirkt

10 Bilder
Foto: dpa/Sven Hoppe

Es war lange kalt, sehr lange, eine gefühlte Ewigkeit. Dann kam der Regen und das Hochwasser. Nun soll in der nächsten Woche (Juni 2013 - das aktuelle Wetter gibt es hier) richtig Sommer werden in Deutschland. Meteorologen kündigen für die kommende Woche eine heftige Hitzewelle an. Im Osten Deutschlands soll es bis zu 38 Grad heiß werden.

Liebe Leser, wir haben festgestellt, dass dieser Artikel aus dem Jahr 2013 aktuell von sehr vielen Facebook-Nutzern geteilt wird, nachdem er auf einer reichweitenstarken Facebook-Seite gepostet wurde. Leider müssen wir Sie enttäuschen, wenn Sie auf 38 Grad in den kommenden Tagen gehofft hatten. Wenn Sie wissen möchten, wie das Wetter wirklich wird: Hier finden Sie die aktuelle Wettervorhersage.

Übrigens: In Griechenland gibt es derzeit tatsächlich eine Hitzewelle. Dort ist es auch nachts über 30 Grad warm.

Am Freitag und Samstag zieht noch eine Kaltfront übers Land. Die Temperaturen erreichen "nur" um die 20 Grad. Doch in der kommenden Woche wird es hochsommerlich. Bereits am Wochenenden klettern die Temperaturen in Richtung 30 Grad, die dann an den ersten Wochentagen verbreitet erreicht werden. Vereinzelt wird es auch noch heißer.

Hitzewelle bringt auch Gewitter

Die schwüle Tropenhitze kommt aus Nordafrika zu uns. Sie wird vermutlich ab Dienstag zunächst den Süden Deutschlands voll treffen. In Frankfurt und Stuttgart wird es am Montag schon fast 30 Grad heiß. Rund um Düsseldorf sollen es am Montag 25 Grad werden, am Dienstag um die 30 Grad. In zunehmend schwüler Luft ist überall Schwitzen angesagt, schreibt das Portal "Wetter Online".

Im Osten, in Berlin und Brandenburg könnten die Temperaturen an der 40-Grad Marke kratzen: "Besonders im Osten des Landes könnten der Dienstag, Mittwoch und auch noch der Donnerstag eine richtig heiße Angelegenheit werden. Hier geht´s rauf auf 34 bis 38 Grad" erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. Wenn es so kommt, könnten die Temperaturen für diese Jahreszeit neue Rekorde aufstellen. Nicht ganz so heiß wird es im äußersten Norden und an den Küsten.

Die knuffigen Temperaturen bringen allerdings nicht nur Badespaß und Eislust, sondern auch Gewitter, Starkregen, Sturmböen und Hagel sind möglich, schreibt "Wetter Online". Dabei bleibt es aber warm.

Erst Ende der nächsten Woche soll es dann wieder etwas abkühlen. Nach der Hitzewelle werden dann sicherlich viele Menschen aufatmen, denn das Wetter kann es ja bekanntlich nie allen recht machen.

(csi/jco/pst)